Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 9287
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Zwei neue ESTW für Ahrtalbahn in Betrieb genommen

Beitrag von eta176 »

Mit einem Foto des ESTW Walporzheim hatte die DB-Pressestelle Frankfurt am Main ihre Meldung
vom 30. November 2023 (18:00 Uhr) illustriert:

Bild
Foto: Deutsche Bahn AG / Claudia Münchow

Erster Schritt für 20-Minuten-Takt im Ahrtal:
DB steuert Züge zwischen Remagen und Walporzheim ab Mitte Dezember per Mausklick

Zwei elektronische Stellwerke ersetzen vier mechanische Anlagen aus den 1950er Jahren • Neue LST
entsteht mit Wiederaufbau nach der Flut • Vom 4. bis 11. Dez. 2023 umfangreiche Tests von Elektronik,
Software und Zugbetrieb • Für Fahrgäste in dieser Zeit Busersatzverkehr


Moderne Leit- und Sicherungstechnik steuert künftig die Züge im Ahrtal – ein weiterer Schritt für die
starke Schiene in der Region. Hierfür nimmt die DB auf der Strecke Remagen – Walporzheim Mitte
Dezember in Ahrweiler und Bad Bodendorf zwei neue ESTW in Betrieb. Dank dieser ESTW können die
Züge künftig bei Bedarf besser die Gleise wechseln und der Bahnbetrieb wird insgesamt flexibler und
leistungsfähiger. Der Einsatz der modernen LST ist zudem der erste wichtige Schritt zur Einführung
eines 20-Minuten-Verkehrstaktes auf der Ahrstrecke.

Die beiden neuen ESTW ersetzen die vier mechanischen Stellwerke aus den 1950er Jahren in Bad Neuen-
ahr, Ahrweiler, Walporzheim und Bad Bodendorf. Diese und die BÜ-Sicherungsanlagen wurden durch die
Flut im Sommer 2021 in Mitleidenschaft gezogen. Mit dem Wiederaufbau des ersten Streckenabschnitts
der Ahrtalbahn hat die DB die alte Technik zunächst so wieder hergerichtet, dass sie den Zugverkehr sicher
steuern konnte. Künftig stellen die MitarbeiterInnen die Weichen und Signale nicht mehr mit Muskelkraft,
sondern in einem modernen Ambiente per Mausklick elektronisch vom Bediengebäude in Ahrweiler aus.

Seit Juli haben die Bauteams zwischen Remagen und Walporzheim insgesamt 40 Signale, Weichen und Gleis-
sperren an die ESTW in Ahrweiler und Bad Bodendorf angeschlossen. Zudem hat die DB acht BÜ modernisiert
und technisch angepasst. Bevor die beiden neuen ESTW ihre Arbeit aufnehmen können, checken zertifizierte
AbnahmeprüferInnen vom 4. bis zum 11. Dezember die gesamte Elektronik und Software auf Herz und Nieren.
Außerdem prüft die DB den Betrieb mit Testfahrten auf der Strecke.

Für die Reisenden wird während dieser Zeit ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Die bisherigen Fahrten
Ahrweiler – Ahrbrück für den aufgrund der Hochwasserschäden gesperrten Abschnitt Walporzheim – Ahrbrück
kommen dann bereits von Remagen. Die Busse fahren als halbstündliche Verbindungen in der Relation Remagen–
Ahrweiler – Dernau, die stündlich bis Ahrbrück weitergeführt werden. An den Schultagen gibt es zusätzlich er
gänzende Einzelfahrten.

Die vier alten mechanischen Stellwerke baut die DB sukzessive ab dem 4. Dezember ab und führt die Technik
soweit möglich einer alternativen Nutzung zu. Die Anlage in Walporzheim findet zum Beispiel im Freilichtmu-
seum in Kommern ein neues zu Hause. Hier können Interessierte die Technik künftig aus eigener Anschauung
kennenlernen und sich über die Geschichte des Stellwerks informieren.
:arrow: https://www.deutschebahn.com/de/presse/ ... k-12531318#
___________________________________________________________________________________________

Anscheinend konnten die Arbeiten zeitgerecht beendet werden, aber warum jetzt Mitte Dezember bei vielen
Zügen noch immer die veraltete Meldung mit den Ausfällen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien 2023
steht, verstehe ich ncht ?!?

Im Zuge des Wiederaufbaus wird die Ahrstrecke etappenweise elektrifiziert. In diesem Jahr beginnen die
Bauarbeiten zwischen Walporzheim und Remagen
. Schwerpunkte in diesem Abschnitt sind Baugrundunter-
suchungen/Kampfmittelsondierungen, das Verlegen der neuen Kabeltrasse, die leit- und sicherungstechn.
Neuausrüstung der Strecke sowie Gründungsarbeiten für Signale und Oberleitungsmaste. In den Oster-,
Sommer und Herbstferien 2023
ist die Strecke zwischen Remagen und Walporzheim durchgehend
jeweils ganztägig gesperrt. Aufgrund von Straßenbauarbeiten können die SEV-Busse zwischen Remagen -
Ahrbrück die Halte in Rech und Mayschoß in folgenden Zeiträumen nicht anfahren: Montag, 21.08.2023
(4 Uhr) - Freitag, 25.08.2023 (ca. 14 Uhr) Montag, 28.08.2023 (4 Uhr) - Freitag, 01.09.2023 (ca. 14 Uhr).
Es verkehrt ersatzweise ein Pendelbus von Dernau nach Mayschoß im Stundentakt. In Dernau besteht An-
schluss an die SEV-Busse von/nach Remagen und von/nach Ahrbrück. Weitere Infos unter zuginfo.nrw

.
Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 123
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

Beitrag von Patrick »

Mit einem Foto des ESTW Walporzheim hatte die DB-Pressestelle Frankfurt am Main ihre Meldung
vom 30. November 2023 (18:00 Uhr) illustriert:
Hallo,

ein ESTW Walporzheim gibt es nicht. Es ist naheliegend, dass die Aufnahme aus der ESTW-Zentrale in Ahrweiler stammt.

Gruß
Patrick
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1131
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

Beitrag von Carsten Frank »

Sicher dass die ESTW-Z in Ahrweiler ist und nicht nur der davon ggf unabhängige Bedienplatz?

In den Ausschreibungen war jedenfalls immer die Rede vom ESTW-Z Walporzheim mit ESTW-A in Bodendorf, Neuenahr und Ahrweiler.

Der Bedienplatz dazu kann im Prinzip überall sein, genau wie ja auch zb der Fdl Niederlahnstein Süd in Frankfurt sitzt.
Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 123
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

Beitrag von Patrick »

Zitat aus der Presseinformation der DB:
Seit Juli haben die Bauteams zwischen Remagen und Walporzheim insgesamt 40 Signale, Weichen und Gleissperren an die ESTW in Ahrweiler und Bad Bodendorf angeschlossen.
Die Ausschreibungsunterlagen kenne ich nicht. In anderen Quellen (u. a. ahrstrecke.de) ist auch von den ESTW Bad Bodendorf und Ahrweiler die Rede. Würde mich auch wundern wenn an den rund 15,5 km Streckenlänge vier ESTW gebaut worden wären.
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1131
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

Beitrag von Carsten Frank »

In der weiteren Planung kann sich natürlich alles noch mal geändert haben.

Ausgeschrieben hatte man es mal so:
https://ausschreibungen-deutschland.de/ ... rt_am_Main
Patrick
Hauptschaffner A4
Beiträge: 123
Registriert: Do 24. Aug 2006, 09:43

Re: Ahrtalbahn [Sammel]: Schäden, SEV, Wiederaufbau

Beitrag von Patrick »

Danke für den Link.

Bestimmt sind hier im Forum auch Leute aus der Region, die berichten können was tatsächlich gebaut wurde.
Eifelplaner
Schaffner A2
Beiträge: 19
Registriert: Di 3. Aug 2021, 18:16

Re: Kurzfilme zum Stand der Arbeiten an der Ahr

Beitrag von Eifelplaner »

Die Argentur Höser hat wieder zwei ihrer schon bekannten filmischen Dokumentationen zum aktuellen Stand der Arbeiten an der Ahr in Netz gestellt.
Die Bauschuttaufbereitung findet jetzt in Kreuzberg an der Strecke statt. Zwei schöne Informationsfilme.

Stand der Arbeiten Ende Mai:
https://www.youtube.com/watch?v=tcgOdZa0s9I

Stand der Arbeiten Ende Juni:
https://www.youtube.com/watch?v=H0MWBUrhfJ0


Viel Spaß beim Anschauen!
Antworten